Ein paar Worte zur Technik:

Der Akku:

Unsere Akkus sind auch Unikate, die für jeweils genau ein Bike-Projekt gebaut werden: Für Deins!

Wir verwenden auch hier nur hochwertige Materialien: Markenzellen mit hoher Kapazität und Stromentnahme. Das heißt, Du kannst mit Deinem Bike kräftig beschleunigen und hast trotzdem eine gute Reichweite dabei!

Der Controller:

Das „Herz“ eines E-Bikes ist der Controller. Er wandelt den Gleichstrom des Akkus in den Phasenstrom für den Motor um und regelt alle Steuersignale des Bikes.

Bei Controllern gibt es riesige Unterschiede in Qualität und Leistung. Dies macht sich auch in Größe und Gewicht bemerkbar. Ein Hochleistungscontroller ist um ein vielfaches größer und schwerer als ein einfacher Pedelec-Controller:

Das gesamte System „Akku-Controller-Motor“ muss von den Leistungswerten zusammen passen. Sonst wird entweder ein Bauteil ständig überlastet (weil es zu schwach ist) oder es bremst die anderen Komponenten aus. Oder ein Bauteil ist zu groß dimensioniert (und damit ständig unterfordert und zu teuer). Wir achten darauf, dass Du ein ausgewogenes System bekommst, passend zu Deinem Budget.

 

Der Motor:

Für den Antrieb kommen bei uns nur getriebelose Hinterrad-Nabenmotoren (Direktläufer) zum Einsatz. Warum?

Aus unserer Sicht ist diese Technik die am wenigsten anfällige für Fehler und Überlastungen, und das bei bestem Fahrkomfort.

Je weniger bewegliche Teile ein Antriebssystem hat, desto weniger Verschleiß tritt auf.

Bei einem Mittelmotor wird die Kraft komplett auf die Kette und die Ritzel Kassette übertragen (bzw. den Zahnriemen). Bei höherer Leistung wird das zum Problem durch die zugleich höhere Belastung des Materials. Vorzeitiger Verschleiß ist die Folge, im ungünstigsten Fall sogar ein Defekt.

Nabenmotoren mit Planetengetriebe haben i.d.R. Zahnräder aus Kunststoff. Auch diese sind verschleißanfällig und können bei hoher Belastung brechen oder ihre Zahnung verlieren.

Vorderradmotoren sind ungeeignet aufgrund ihres Gewichtes, welches im beweglichen Vorderrad zu Schwankungen und Schlingerbewegungen während der Fahrt führen kann.

Und noch ein paar Dinge:

Und dann kommt es noch auf die Details an, die gerne mal übersehen werden: Kabel, Stecker, Display, Bedienelemente.

Hier gilt: Lieber etwas zu großzügig dimensionieren als am falschen Ende zu sparen!

Kaum jemand weiß, was für kräftige Ströme mitunter in einem leistungsfähigen E-Bike fließen! Da können sich zu dünne Kabel oder schlechte Steckverbindungen fatal auswirken! Hitzeentwicklung, Funkenschläge bis zum elektrischen Brand können die Folge sein!

Wir verwenden nur Qualitätsteile mit großem Querschnitt, um das System auch bei hoher Leistungsentnahme nicht zu überhitzen.